10 Fehler, die du beim Augenbrauen zupfen vermeiden solltest

#Eyebrowsonfleek – Augenbrauen sind ein heikles Thema! Unsere Augenbrauen sind der Rahmen unseres Gesichts. Wie Augenfarbe und Gesichtsform sind auch Augenbrauen einzigartig. Manche sind dünn, manche dick, manche spärlich und manche sind so buschig, dass sie keinen Brauenstift benötigen. Leider passiert es schon mal, dass wir uns „verzupfen“ und Ewigkeiten mit zu dünnen oder sogar schiefen oder löchrigen Augenbrauen herumlaufen müssen.

Es wird Zeit, dies zu ändern! Um hässlich verzupfte oder unschön gemalte Augenbrauen erst gar nicht zu haben, haben wir 10 grundlegende Augenbrauen-Fehler aufgelistet, die du definitiv vermeiden solltest! Let’s up your brow game!

1. Du verwendest einen Vergrößerungsspiegel

Wenn es ums Schminken geht, sind Vergrößerungsspiegel eine tolle Sache. Willst du dir aber die Augenbrauen zupfen, solltest du deine Finger davonlassen, denn ein Vergrößerungsspiegel macht deine Augenbrauen rieeeeesig! Und umso schneller verliert man die Kontrolle, wo und was gezupft wird. Das Sprichwort „man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ passt hier bestens. Kaum schaut man in einen normalen Spiegel ist der Schrecken groß… Damit du am Ende nicht mit einem schmalen oder schiefen Strich dastehst, gilt: KEIN Vergrößerungsspiegel. Stell dich einfach vor einen ganz normalen Spiegel und halte ca. eine Armlänge Abstand. Wichtig ist, dass du dein gesamtes Gesicht siehst und gutes Licht, möglichst von allen Seiten, hast.

 2. Du zupfst ungeschminkt

Zupfst du dir die Augenbrauen ungeschminkt? Wussten wir’s doch… du bist nicht die Einzige. Viele wissen nicht, dass man sich die Augenbrauen am besten geschminkt zupft, denn ungeschminkt verliert man schnell die gewünschte Form und zupft am Ende zu viele Haare weg. Malt man die Brauen vorher nach, dient die nachgezeichnete Brauenform als Schablone. Man zupft weniger Härchen und erzielt immer die gewünschte Form.

 3. Du vergisst oberhalb der Brauen zu zupfen

Diesen typischen Augenbrauenfehler begehen viele. Wer nur die dunklen Haare zupft riskiert einen ungleichmäßigen und unschönen Look. Obwohl die feinen, hellen Haare die dicht an den oberen Brauen wachsen fast unsichtbar wirken, bleiben an ihnen oft Puder- und Make-up-Reste hängen. Die Augenbrauen wirken weniger definiert und das Make-up sieht „cakey“ aus. Daher gilt: Nicht vergessen oberhalb der Brauen zu zupfen.
Unser Geheimtipp: Um die dünnen Brauenhaare oberhalb der Augenbrauen besser zu entfernen, empfehlen wir eine Pinzette mit einer geraden Spitze. Die gerade BROWLY Pro Pinzette eignet sich ideal, um großflächig und schnell einzelne Haare zu entfernen. Ebenso kannst du einen Augenbrauenformer/Augenbrauenrasierer verwenden. Der positive Nebeneffekt, die Haut wird dabei gleichzeitig gepeelt.

4. Du zupfst in die falsche Richtung

Wo fängst du mit dem Zupfen an? Vorne oder hinten? Halt Stop, wo ist vorne und wo hinten?! Vorne ist an der Nasenseite (innen), hinten an der Ohrenseite (außen) ;-) Wenn deine Antwort vorne ist, dann begehst du einen der 10 Augenbrauenfehler! Beginnt man am vorderen Teil der Augenbrauen, riskiert man vorne zu viel weg zu zupfen und es dann hinten auskorrigieren zu müssen. Cleverer ist es, an der dicksten Stelle der Augenbrauen zu beginnen (1). Dies ist meisten auch die Mitte der Augenbraue. Passt man die Mitte der Braue an den Look der restlichen Braue, behält man die natürliche Brauenform und nimmt automatisch nur so viele Härchen weg, wie nötig.

 

 5. Du zupft dir VOR dem Duschen die Augenbrauen

Tweezing tut weh. Aber du kannst es dir um einiges angenehmer machen, wenn du deine Augenbrauen NACH dem Duschen zupfst. Die Wärme öffnet die Poren und erweicht die Haarfollikel, so kannst du die Haare einfacher und schmerzfreier entfernen. Bonus: Zupfen nach dem Duschen lindert auch Rötungen und Reizungen. Du musst also nicht mehr mit roten Balken rumlaufen ;-). Solltest du trotzdem mal gereizte Haut haben, empfehlen wir das BROWLY Face Spritz. Die natürlichen Antioxidantien und Vitamine, sowie das Rosenwasser wirken beruhigend auf die Haut und können Rötungen und Hautirritationen lindern.

 6. Du trägst Cremes auf deine Augenbrauen auf

Wenn du dein Gesicht morgens und abends eincremst ist das super, aber würdest du deine Gesichtscreme auch in die Haare schmieren? Wohl kaum! Vermeide also Feuchtigkeitscremes, Gels oder Öle in die Augenbrauen zu reiben, denn sie pflegen deine Brauen nicht! Ganz im Gegenteil, Cremes dringen in die Wurzel ein und verstopfen die Poren, was das Haarwachstum verlangsamt oder sogar zu Haarausfall führen kann. Dann wird das nichts mit dichten Augenbrauen… bye bye Cara Delevingne.

7. Du zupfst zu viel zwischen den Augenbrauen

Eine Monobraue, wie sie Sophia Hadjipanteli hat, ist ein starkes Statement, wollen aber die wenigsten von uns! Beim Zupfen zwischen den Augenbrauen solltest du dennoch ein bisschen vorsichtig sein. Denn je größer die Lücke zwischen den Augenbrauen wird, desto breiter erscheint das Gesicht. Hier eine einfache Faustregel zum Merken: Die Augenbrauen sollten niemals auf einer Linie mit den Nasenflügeln beginnen sondern auf einer Linie mit der Nasen-Brücke sein.

8. Du zupfst jeden Tag

Bist du ein Perfektionist und zupfst deine Augenbrauen täglich? Dann raten wir dir davon ab, denn häufiges zupfen kann dazu führen, dass du deine Brauen langfristig immer kleiner zupfst. Man verliert oft schnell die Kontrolle und gerät in die „das eine Haar muss doch auch noch weg“-Falle. Deshalb solltest du lieber alle 1-2 Wochen zupfen (je nach Stärke des Haarwachstums). Und nein, keinem wird es auffallen, wenn du nicht jedes kleine Haar, das wiederkommt, sofort eliminierst ;-) 

9. Du benutzt schon ewig die gleiche Pinzette

Auch eine Pinzette wird – wie unser Rasierer – irgendwann stumpf. Solltest du deine Härchen nicht mehr richtig greifen können, ist es an der Zeit, dass du dir mal wieder eine neue gönnst. Beim Kauf einer neuen Pinzette kann man so einiges falsch machen. Wichtig ist, dass deine Pinzette sehr dünne Spitzen und die ideale Spannung hat. Alle Infos zu der richtigen Pinzette kannst du hier lesen. Übrigens solltest du deine Pinzette ab und zu mal reinigen denn Hautschüppchen, Creme-Reste und altes Make-up können sich an ihr absetzen und beim Zupfen in den Poren zu Entzündungen führen. Wir empfehlen ebenfalls das BROWLY Face Spritz nach dem Zupfen auf das Gesicht zu sprühen, denn es wirkt antibakteriell und beruhigend und kann somit möglich Entzündungen vorbeugen.

10. Augenbrauen sind Schwestern nicht Zwillinge

Wir alle haben zwei unterschiedliche Hände, Lidfalten, Brüste, Ohren und auch Augenbrauen. Niemand hat exakt symmetrische Gesichtshälften. Und wenn es dort draußen jemanden gibt der von Natur aus 2 identische Augenbrauen hat, dann meldet euch am besten sofort bei „Das Supertalent“ an, das sind wahre Superpowers! Umso früher du akzeptiert, dass es vollkommen okay ist das deine Augenbrauen nicht gleich sind, umso glücklicher wirst du mit ihnen sein.
Unser Tipp: Kaschiere Unebenheiten mit einem Brauenstift oder Brauenpuder. So kommst du schneller ans Ziel ;-)

Shop now

Life is better when your brows are on fleek!